Lexikon

Wenn Sie mehr wissen möchten


ABC  DEF   GHI   JKL   MNO   PQR   STU   VWXYZ

D - E - F

Eutonie nach Gerda Alexander
Eutonie ist ein sanfter Weg den eigenen Körper zu erfahren und zu erfor-
schen. Sie kann vorbeugend als auch heilend wirken. Das Ziel ist die
Tonusflexibilität. Der Weg führt über die Entwicklung der Sensibilität und
Wahrnehmungsfähigkeit zu einem differenzierten Körperbewusstsein.
Methoden können dabei z.B. sein:
Massageähnliche Behandlung zur besseren Wahrnehmung der Körper-
patien und Muskelentspannung.
Hautreizungen zur Anregung des Kreislaufs, des Lymphsystems, des Stoff-
wechsels und zur Stressreduzierung.

Erlernen von gelenkschonenden Bewegungen. [ < ]

Feldenkrais Methode
benannt nach ihrem Begründer Moshé Feldenkrais, ist eine sanfte Bewe-
gungsmethode, bei der der Patient lernt, über die Wahrnehmung von Be-
wegungsabläufen seine Bewußtheit zu erweitern und größere physische
Differenziertheit zu erlangen. Bewährt bei der Wiedererlangung der vollen
Mobilität nach Verletzungen und beim Abbau fehlhaltungsbedingter
Schmerzen.
Die Feldenkrais-Methode wird in Gruppen- oder Einzeluntericht gelehrt.
- Der Gruppenunterricht wird verbal angeleitet und führt dabei durch eine
Folge von einzelnen einfachen Bewegungen, die von Wahrnehmungs-
hinweisen auf Details der Bewegung begleitet werden. Zum Ende einer
Lektion, genannt "Bewußtheit durch Bewegung" fügen sich die Details
zu einer größeren Bewegung zusammen, die dann mit mehr Leichtig-
keit und weniger Anstrengung ausgeführt werden kann .
- Die Einzelarbeit (Funktionale Integration) bedient sich leichter, präziser
Berührung - nonverbal - um Bewegungszusammenhänge spürbar und
Bewegungsabläufe effizienter zu machen. Eine FI-Behandlung zielt auf
einen vom Lernenden eingebrachten Aspekt oder auf ein umfassenderes
Thema. Die Methode richtet sich an alle an Bewegung Interessierte, sowie
auch an Tänzer, Sportler und Musiker. [ < ]

Fußreflexzonentherapie
Die Reflexzonentherapie am Fuß (RZF) ist eine Behandlungsform, die
sich im Laufe von Jahren zu einer Therapie entwickelt hat. Sie hat zwar
ihren Ausgangspunkt am Fuß, bewirkt jedoch mehr als eine übliche Fuß-
massage. Sie erreicht vielmehr eine Verbesserung gestörter Organ- und
Gewebefunktionen. Sie fördert die Selbstheilungskräfte. Sie kann als ei-
genständige Behandlung oder in Kombination mit anderen Methoden
angewendet werden. [ < ]


Sollten Sie weitere Fragen haben, rufen Sie uns gerne an:

T. 040 - 34 04 64